Schiebegardinen

Schiebegardinen tragen ihren Namen nach der Verschiebbarkeit der Gardine vor dem Fenster. Die Flächengardine ist ebenfalls eine Schiebegardine. Doch geht der Begriff der Schiebegardine weiter und umfasst auch Gardinen, die nicht flächig fallen, sondern auch gerafft odeg mit Falten gefertigt werden können.

Schiebegardinen lassen sich vor Fenstern und Terrassentüren, aber auch im Innenbereich etwa als Raumteiler oder als Vorhang vor einem Regal einsetzen. Sie werden aus einzelnen Stoffbahnen hergestellt. Einer der klassischen Anwendungen ist auch die des Schals seitlich an Fenster oder Tür. Angebracht werden sie mit Paneelwagen, sodass sie leicht zu verschieben sind. In der Regel werden mehrläufige Deckenschienen benutzt.
Je nach Fensterbreite braucht man zwei oder mehr Schiebegardinen, um einen kompletten Sichtschutz zu erreichen im Zusammenspiel mit den richtigen Gardinenstoffen. Bei zwei Gardinen bringt man diese versetzt an, sodass sie sich in der Mitte ausreichend überlappen können.

Bei größerer Fensterbreite kann man zwei Gardinen gemeinsam im wandnahen Lauf unterbringen. Sie decken das Fenster links und rechts ab und die dritte Gardine, die im zweiten Lauf verschoben werden kann, übernimmt die Abdeckung der Mitte. Bei noch breiterem Fenster braucht man keine drei Läufe, um im ersten Lauf die beiden äußeren, im zweiten Lauf zwei innere und im dritten Lauf die Gardine zum Abdecken der Mitte unterzubringen. Es reichen zwei Läufe; die Gardinen wechseln jeweils zwischen den beiden Läufen, sodass
immer eine gewisse Überlappung hergestellt werden kann.

Schiebegardinen gibt es in den unterschiedlichsten Varianten. Wählt man sie als seitliche Schals, die auch zum blickdichten Sichtschutz verwendet werden sollen, muss man auf die ausreichende Breite achten. Bei einem sehr breiten Fenster müsste man den Schal verdoppeln.
Je nach Schwere und Dichtheit des Materials, aus dem die Schiebegardine hergestellt wurde. Erreicht man ein gutes Ergebnis, sodass beispielsweise auch die Verdunkelung des Raumes für eine Film- oder Diavorführung möglich ist. Zwar bieten moderne Projektoren eine ausreichende Helligkeit, wenn der Raum nur leicht verdunkelt ist. Doch wird man sehr schnell merken, dass eine gute Verdunkelung eben doch ein besseres Bild ermöglicht.

Die Schiebegardine gibt es als Fertigware in der gewünschten Länge. Bald auch auf Gardinen24 online kaufen